Meerlust Wine Estate

Lust auf ein wenig Afrikaans?

 

Ein Gefühl der Freude, dass Henning Hüsing empfand, als er die Seebrise spürte, die von der False Bay landeinwärts blies.

“Meerlust”

 

Die Farm mit dem klangvollen Namen wurde 1693 gegründet, als Simon van der Stel, damals Gouverneur der Kap Region, das Land Henning Hüsing überschrieb.

 

Im Jahr 1757 kaufte Albertus Myburgh Meerlust, und markierte damit den Anfang der Myburgh Dynastie. 1959 begannen umfangreiche Restaurationsarbeiten an der kapholländischen Farm, die 1987 zum National Denkmal erklärt wurde. Heute lenkt Hannes Myburgh die Geschicke der Farm.

Kellermeister Giorgio Dalla Cia läutete ein neues Zeitalter ein, als er Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc in seinem 1980´er Rubicon miteinander verschnitt. Die Würfel waren gefallen, und Südafrikas erster Kultwein war geboren.

Zusammen mit den Weinen von Welgemeend und Overgaauw, prägte der Meerlust Rubicon den Kap Claret Stil.

Ein Kraftprotz war der Rubicon nie, im Gegensatz zu vielen anderen Weinen aus Südafrika. Der Stil des Hauses wird eher durch klare Frucht, Eleganz und Reifepotential definiert.

 

Meerlust Rubicon 1983 (Magnum)

Ein leuchtendes rubinrot im Glas. Trotz des hohen Alters ist kaum ein brauner Rand zu erkennen. Die Nase ist geprägt von Kirscharomen, Tabak und fleischigen Noten. Am Gaumen präsentiert er sich sehr reif, mit intensiven Aromen roter Früchte, schwarzem Tee und einer erdigen Komponente. Weiches Tannin, sowie ein süßer Kern, verleihen dem Rubicon Körper und Komplexität.

 

Ein toller Tropfen, der beweist wie gut südafrikanische Weine reifen können.

Henning Hüsing is met´n gevoel van vrede vervul toe hy die seebries, wat van Valsbaai se kant na die binneland gewaai het, ervaar het.  

“Meerlust”

 

Die landgoed met hierdie welluidende naam is in 1693 deur Simon van der Stel, die destydse goewerneur van die Kaap de Goede Hoop, gevestig en die grond aan Henning Hüsing gegee.

 

 

In 1757 het Albertus Myburgh Meerlust gekoop en daarmee is die begin van die Myburgh-dinastie ingelui. In 1959 het omvattende restourasie van die Kaap Hollandse geboue op hierdie plaas ‘n aanvang geneem en in 1987 is die plaas as ‘n Nasionale Monument bekroon. Deesdae bestuur Hannes Myburgh die plaas met groot vaardigheid.

´n Nuwe tydvak het aangebreek met die versnit van Cabernet Sauvignon, Merlot en Cabernet Franc deur die wynmaker, Giorgio Dalla Cia, in sy 1980 Rubicon. Die dobbelspel was suksesvol en Suid-Afrika se eerste kultuurwyn het die lig gesien.

Saam met die wyne van Welgemeend en Overgaauw-landgoed het die Meerlust Rubicon ‘n groot invloed op die Kaapse Claret-styl wyne gehad.

In teenstelling met baie ander wyne uit Suid-Afrika was die Rubicon geen kragman nie. Die styl van hierdie landgoed moet eerder as helder vrug, elegansie en rypwordingspotensiaal beskryf word.

 

 

Meerlust Rubicon 1983 (Magnum)

´n Helder neon- robynrooi in die glas. Ten spyte van gevorderde veroudering, is daar baie min bruin op die oppervlak. Die neus getuig van die aroma van kersies en tabak met vlesige ondertone. In die mond vertoon dit baie ryp met die intensiewe aroma van rooivrugte, swart tee en ‘n aardse komponent. Sagte tannien en ´n soet kern verleen aan die Rubicon sy lyf en kompleksiteit

 

´n Uitmuntende wyn wat bewys hoe goed ryp Suid-Afrikaanse wyne kan word.

Hier die anderen Artikel der Weinrallye:

01: Cucina Casalinga – Rivesaltes 1988 (Gérard Bertrand)

02: Lamiacucina – 1995 Chateau Margaux

03: Schiller Wineblog – The Wines of Franz Kuenstler from Hochheim, Rheingau, Germany

04: Drunkenmonday #1 – 1996, 1999, 2000 Kanonkop „Paul Sauer“

05: Generation Wein #1 – Meerlust Rubicon 1983

06: Generation Wein #2 – Pinotage

07: Peter Züllig – Die Welt des Alters (1953 Petrus, 1939 Latour … )

08: Kochkurs Köln – 1995 Chateau Lynch Bages

09: Originalverkorkt: The Dead Arm Shiraz 1995

10: Allem Anfang… – 1996 Caymus Napa Valley Cabernet Sauvignon

11: Weingut Steffen Keß: 1985 er Riesling trocken – aus dem ersten eigenen Weinberg

12: Weinverkostungen.de – La Cave du Dauphin Volnay 1er Cru Clos des Chenes 1987

13: Christina Speicher – 1989 Kremser Rieslingsekt Weinzierlberg

14: Andreas Durst – Entspannter Wein für einen entspannten Sonntagnachmittag

15: Marco Datinis Weinwelt – Bairrada Garrafeira 1995

16: Chez Matze – Casal de Azenha Reserva, 45 Jahre alter Rotwein aus Portugal

17: Essen und Trinken hält Leib und Felix zusammen – 1977 Beaulieu Vineyard „Burgundy“ , Napa Valley, USA

18: Vinissimus – Weingut Hans „John“ & Anita Nittnaus, Comondor 2000

19: Jochen Leeder (Sport und Wein) – 1983er Staatsweingut Heppenheimer Centgericht Gewürztraminer Kabinett Eiswein

20. Julia Klüber – Überraschung aus dem Nordwesten Spaniens

21. Julia Klüber – Lynch-Bages zu Rehrücken vs. Rehrücken begleitet von Lynch-Bages?

22. Baccantus – Reifes und Überreifes

23. Drunkenmonday #2: 1993 Jos. Christoffel jr Würzgarten Auslese – Warum Brücken nicht immer verbinden

24: Drunkenmonday #3 – 1999 Pflüger Riesling Spätlese „Ungsteiner Herrenberg“